Die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) hat das Aufhängen eines Plakats des Gesprächskreises »Dialektik und Materialismus« verboten

Auf diesem wurde eine kritische Veranstaltung beworben:

»Selbstorganisation der Materie. Zur Rolle der dialektischen materialistischen Methode und Weltanschauung in der Herausbildung einer Entwicklungstheorie der Materie«.

Mehr zu Veranstaltung, Plakatverbot und Protest unter: http://www.offene-akademie.org/?tag=dialektischer-materialismus

Petition für Verfahrensvielfalt

Die NGfP unterstützt die Petition 78903 an den Bundestag.

Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge darauf hinwirken, dass bei einer Novellierung des Psychotherapeutengesetzes eine zukünftige Approbationsordnung für Psychologische Psychotherapeuten eine fachkundig angeleitete und praxisorientierte Anschauung aller Psychotherapieverfahren vorsieht und Hochschulambulanzen für alle in der Versorgung vertretenen Psychotherapieverfahren ermächtigt sind. Dies soll Studierenden ermöglichen, in der Weiterbildung eine aus Anschauung und Erfahrung begründete Wahl zu treffen.