Ziele

Wir wollen als Psychologinnen und Psychologen

gesellschaftliche Verantwortung für eine humane Gestaltung menschlichen Zusammenlebens übernehmen, ein kritisches, reflexives Wissenschaftsverständnis weiterentwickeln und die Gleichstellung der Geschlechter im Wissenschaftsbetrieb vorantreiben, gegenstandsangemessene Forschung fördern, welche die gesellschaftliche (kulturelle) und geschichtliche Bedingtheit des Psychischen realisiert und sich an Alltagsnähe und Praxisbezug orientiert, psychologische Praxis wissenschaftlich begleitet und reflektiert und dabei an die geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Traditionen anknüpft und sie erneuert, die fächerübergreifende Kooperation mit anderen Disziplinen pflegen, die Identität des Faches trotz grundsätzlich anzustrebender Vielfalt der Diskurse entwickeln und die Hochschulen und den Wissenschaftsbetrieb demokratisieren.

Diese Ziele verfolgen wir durch die Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Kongressen und Tagungen, die Bildung und Unterstützung von fachlichen Arbeitsgruppen zu psychologischen Themen, die Zusammenarbeit mit und die Entsendung von Delegierten in Vereinigungen und Verbände von praktisch und wissenschaftlich arbeitenden Psychologinnen und Psychologen und benachbarter Fachvertretende, die Einmischung sowohl in gesellschaftliche Diskurse als auch in fachpolitische Diskussionen z.B. über Ausbildungs- und Prüfungsordnungen sowie hochschul- und wissenschaftspolitische Entscheidungen im Umkreis der Psychologie, die Unterstützung des Journals für Psychologie als den Zielen der NGfP nahestehende fachwissenschaftliche Open-Access-Zeitschrift.

Die NGfP besteht formal aus ordentlichen Mitgliedern, fördernden Mitgliedern und studentischen Mitglieder. Ordentliches Mitglied kann jede Person werden, die bereit ist, die Ziele des Vereins zu vertreten und zu unterstützen, und die auf dem Gebiet der Psychologie wissenschaftlich tätig ist; dabei werden in der Regel das Diplom in der Psychologie oder ein entsprechender wissenschaftlicher Abschluss in einer benachbarten akademischen Disziplin anerkannt. Die Mitglieder tragen die inhaltliche Arbeit der NGfP zusammen mit den fördernden und studentischen Mitgliedern in den thematischen Arbeitsgruppen. Unsere fördernden Mitglieder sind Personen, die sich in einer Nachbarwissenschaft der Psychologie wissenschaftlich ausgewiesen haben und die Ziele des Vereins unterstützen. Sie sind im interdisziplinären Beirat organisiert.
Unsere studentischen Mitglieder haben ihr selbstorganisiertes Forum im studentischen Beirat.

Be Sociable, Share!