Krankenkassen mit Milliardenüberschuß

Berlin. Die gesetzlichen Krankenkassen haben im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Milliardenüberschuß verbucht. Während das Plus in den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 nur bei 112 Millionen Euro gelegen habe, hätten die Kassen im gleichen Zeitraum dieses Jahres einen Überschuß von 2,417 Milliarden Euro erzielt, teilte das Bundesgesundheitsministerium am Montag mit. Den Einnahmen von 91,7 Milliarden Euro hätten Ausgaben von 89,3 Milliarden Euro gegenübergestanden. Zusammen mit Überschüssen beim Gesundheitsfonds ergebe sich sogar ein Plus von 2,9 Milliarden Euro.

(dapd/jW 06.09.2011)